Sonntag, 20. August 2017

PATCHWORK....

....meiner Anfangszeit.
Eine Tischdecke mit Logcabin Blöcken.
 Damals noch nicht auf Papier genäht, wie ich es heute bevorzuge. 
Ich benutze die Decke gern für unseren Terassentisch, sie passt perfekt.
   
In dieser Decke sind drei Besonderheiten vernäht:
 Zum Einen ist es dieser Blumenstoff. 
Es war mein erster richtiger Patchworkstoff aus einem der ersten Patchworkstoff-Shops in Deutschland :-D

 Zum Zweiten sind welche von unseren persischen handgedruckten Tischdecken zerschnibbelt worden. 
Sie waren schon nach ein paar Wäschen ziemlich ausgeblichen, aber ich habe sie von meiner Mutter geschenkt bekommen und ich konnte sie nicht wegwerfen.
 Ich habe ja zweimal ein Jahr in Teheran gelebt, das war 1966 und 1972, diese asbachuralten Tischdecken sind eine bleibende Erinnerung.

 Und zum Dritten sind Servietten mit den Initialen meiner Mutter in diese quiltige Tischdecke mit eingeflossen.
Sie hat sie mir geschenkt, als sie hörte und sah, daß ich solche alten Wäscheteile zum Patchworken verwende. 
Ich habe wirklich lange mit mir gerungen, ob ich die Servietten tatsächlich zerschneiden soll. 
Aber dann sagte ich mir, daß meine Mutter sie mir extra dafür weitergegeben hat und ich eh keine Stoffservietten benutze und so eine Tischdecke doch eine schöne Erinnerung ist :-)

Meine Muddi hatte letzte Woche ihren 15. Todestag... 
...aber wenn ich so am Gartentisch sitze mit dieser Tischdecke drauf und den Erinnerungen an viele schöne gemeinsame Kaffeetafeln und Kaffeeklönnachmittage früher, dann tut das unwahrscheinlich gut ;-)




1 Kommentar:

  1. Liebe Gudrun,
    oh, eine wirklich sehr besondere Tischdecke, darum beneide ich dich. Hab vielen Dank für die schönen Detailfotos und deinen ausführlichen Bericht dazu, ich war sehr gerührt.
    Herzliche Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...