Sonntag, 30. Juli 2017

MINI QUILTS

Ja, die Frühchenquilts heißen bei mir auch manchmal Miniquilts ;-)
Sie sind ja auch meistens gearbeitet wie die großen, nur eben im Miniformat.

Im Juli sind hier 10 richtige Minis für Frühchen entstanden, solange das Vlies reichte :-D


 Für Jungs und Mädchen, wobei die Mädchenquilts mal wieder überwiegen ;-)
Naja, vielleicht bin ich auch vorgeschädigt durch zwei Töchter und einer Enkeltochter :-D
  Die Quiltgrößen schwanken zwischen 60x60cm über 60x80cm bis hin zu 90x90cm.

 Nachdem meine W6 Nähmaschine zur Reparatur war, die olle Privileg von meiner Mutter nicht zum Patchworken geeignet ist, weil u.a. die Nadelstange nicht dort sitzt, wo sie sollte, habe ich meine kleine Pfaff wieder zum Vorschein geholt.
Erst produzierte sie nur Fadensalat auf der Unterseite, bis ich an der Fadenspannung rumgemacht habe und sie schließlich mit einer Oberfadenspannung von 8 (!!!) ordentlich nähte.
Sie machte ihre Arbeit soooo toll, also Rückseite ohne Wellen und Falten beim Quilten, daß es seitdem für mich fast garkeine große Nähpause mehr gibt, ich bin voll im Frühchenquiltfieber :-D :-D :-D
 Auch Dank der großzügigen Stoffspenden (danke Irene und Ute!!!) ist noch kein Ende in Sicht ;-)


Michalea hat mich gut mit Unistoffen versorgt, sodaß ich auch richtige Bindings anbringen konnte und für die kommende Resteverarbeitung hoffentlich genügend Zwischenblöcke machen kann.

Einige Quiltchen haben einen Kuschelrand bekommen, da habe ich das Binding mit dem Rückseitenstoff gemacht. 


Bei diesem Quilt habe ich das letzte Herzbärchen verarbeitet ;-)
 
Das hier ist der einzige richtige Jungenquilt, mit Baustellenfahrzeugen :-D



Die Rückseiten mache ich immer aus Biberbettwäsche, unter den Miezen hat mal meine Tochter geschlafen ;-)

Die tolle orientalische Bettwäsche habe ich von einer Bekannten geschenkt bekommen, extra für Frühchenquiltzwecke: 

Und unter dieser hier hat schon unsere ganze Familie genächtigt, da hatte ich mal für jedes Familienmitglied eine Garnitur gekauft ;-)




Und dann sind da noch liebe Nachbarinnen, die mir ab und zu auch einmal Biberbettwäsche vorbeibringen :-)
Manchmal sogar nagelneue, wie diese hier:
Tja, und nun, wo das Vlies alle ist, kann ich nur noch Tops nähen ;-)
Davon habe ich aber schon wieder 6 Stück fertig :-D :-D :-D
Am Montag werden die insgesamt 14 Frühchenquilts wieder an Michaela (Weserbergländer Herzen helfen e.V.) übergeben, mal sehen, ob sie mir im Tausch Vlies mitbringt ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Gudrun, das ist ja ein schönes Gefühl, meine Stoffe vernäht zu sehen. Primaprima, kann ich da nur sagen, was Du aus den Spendestoffen machst. Ja, gell, man gerät wirklich in einen Flow, wenn man diese kleinen Quilts näht und sich vorstellt, welch kleiner kämpfender Mensch mal darunter oder darauf liegen wird...Liebe Grüße von Cosmee alias...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gudrun,
    die Minis sind alle sehr, sehr schön und mit viel Liebe genäht. Du bist sehr fleissig und mit viel Kreativität begabt.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir, Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Fine ich ganz toll, dass du diese Frühchenquilts nähst.
    Ich nähe ja immer wieder mal Mützchen aus meinen Jerseyrest, die ich dann der Tochter einer Freundin gebe. Die ist Hebamme! Sie ist immer total glücklich über diese Spenden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gudrun,
    mit welcher Lust du diese kleinen Quilts nähst, toll sehen sie alle aus.
    Und ich freue mich mit dir, dass du deine alte Nähma wieder benutzen kannst, nun hat die Nähpause ein Ende.
    Viele liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...