Montag, 11. Juli 2016

STEINE BEMALEN

Im Bastelgeschäft bin ich auf eine super Idee gestoßen und habe sie gestern mal realisiert:
 Mit einem Perlenmaker Pen werden die Steine (mehr oder weniger) verschönert.

 Ich habe drei Exemplare bepunktet bemalt...

 ...und festgestellt, daß man nur einigermaßen gerade Exemplare dafür nehmen sollte, weil die Farbe dann doch verläuft, wie man besonders gut an den roten Punkten erkennen kann.

 Ich hoffe, die nächsten Steine werden hübscher ;-)
 
 
Die Perlenmaker gibt es in zwei verschiedenen Farbkombinationen, ich habe mich für diese Packung entschieden, weil ich keine Neonfarben mag, dafür aber umso lieber türkis und blau ;-)

Kommentare:

  1. Ich habe das mal mit Plusterfarbe gemacht, das hat mir auch sehr gefallen und ist nicht verronnen. Das Gemalte hat sich nach kürzester Zeit "aufgewölbt" wodurch schöne Strukturen entstanden sind. Sogar ein kleines plastisches Chamäleon habe ich damit hinbekommen.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maggie,
      mit Plusterfarbe habe ich vor ca. 20 Jahren mal gearbeitet, auf Tonkarton und mit Fön :-) Das sah auch immer schön aus. Ich kann mir nur nicht vorstellen, daß die Plusterfarbe lange hält, wenn die beplusterten Steine bei Wind und Wetter draussen liegen ;-)Oder hast du da schon Erfahrungen gesammelt?
      LG, Gudrun

      Löschen
  2. Die Steine sehen richtig toll aus. Ist doch nicht schlimm, dass an die Farbe ein wenig verlaufen ist. Das gibt ihnen die besondere Note.
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...