Dienstag, 21. Juli 2015

PATCHWORKBÜCHER

Da ich ja Paper Piecing am liebsten nähe, habe ich mir das Miniquilts Buch von Ula Lenz zugelegt:
 So einige Motive habe ich schon als fertige Quilts gesehen und war immer ganz scharf drauf. 
Nun habe ich sie wiedergefunden, in diesem Buch :-D
Es gibt das tolle Werk im Moment in vielen Buchshops für nur 10€!



 Der OZ-Verlag hat auch ein paar preisreduzierte Bücher im Newsletter angeboten und da habe ich mir die "Patchwork-Zeit" rausgesucht.

Viele nette Kleinigkeiten wie Körbchen, Tischsets, Tischläufer sowie Wandquilts und Decken sind dort mit Anleitungen drin. 

Für alle vier Jahreszeiten gibt es tolle Projekte zum Nachnähen.


Das"interaktive Nähcafe" habe ich mir mitbestellt, in der Hoffnung dort einige (gute) Nähtipps für Kleidung zu bekommen:
 Es sind bebilderte Anleitungen drin, Schritt für Schritt wird man durch's Projekt geführt- also ideal für Anleitungs Dummies wie mich :-D
 Es werden Kleidungstücke, Kissen, Taschen u.a. genäht.
Das fast 100seitige Buch ist inklusive Schnittmusterbogen erhältlich.



 Und diese Zeitschrift hat mich auch gelockt :-D
Ich habe sie mitbestellt, konnte also vorher nicht reinschauen...
 Frische Ideen für Groß und Klein mit fröhlichen Stoffen....
Naja, frisch sind die Ideen auf keinen Fall! 
Hier mal das Inhaltsverzeichnis:
 Und worüber ich mich schon wieder geärgert habe:
Einige Vorlagen auf dem Schnittmusterbogen müssen vergrößert werden.

Und da man das nicht zuhause auf dem Drucker machen kann, soll man erstmal in die Stadt fahren und die Vorlagen vergrößern lassen. 
Wenn man Pech hat, gerät man noch an einen Ladenbesitzer, der garnicht weiß, wie man das Teil auf 200% vergrößert- sorry, habe ich aber alles schon gehabt anno dunnemmals, als sämtliche Vorlagenbögen noch keine Originalgrößen drauf hatten :-/

Was habe ich daraus gelernt?
Keine Zeitschriften mehr kaufen, wo keine originalgroßen Vorlagen drin sind!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...