Mittwoch, 14. Mai 2014

SATTELDECKEN


Ich bin überrumpelt worden....

Kam doch Tochter ninifee an und fragte, ob ich ihr mal eben eine Satteldecke nähen könnte...

Die Fleecedecken dafür hatte sie auch schon dabei, so ganz günstige, falls es doch nicht so wird, wie sie sich das vorstellte. :-O

Dann hat sie, die vom Nähen ja so garkeine Ahnung hat, mir versucht zu erklären, wie sie es denn haben wollte- da wird dann von hinten angefangen und am Anfang hört man mit der Erklärung auf ;-)
und das mir, wo ich von Pferdezubehör überhaupt keine Ahnung habe....
 
So und so und so, damit das sooooo aussieht!

Na gut, also überflüssiges mit dem Rollschneider abgeschnitten und zusammengenäht.
Vor der letzten naht sah es dann aus wie ein Kuschelsack für Katzen, fehlte nur die Knisterfolie ;-)
Soll diese naht jetzt auch noch zu? Jaaaaaaaaa!
Also zugenäht!
Plötzlich ein verhaltenes Kichern: "Mama, das ist doch viel zu klein, das muß aufgeklappt bleiben!"
Tja, Töchterchen: Dann mußt DU jetzt trennen! Viel Spaß! Skalpell in die Hand gedrückt und weg war ich ;-)

Nach einer halben Stunde war dann alles wieder mehr oder weniger schön aufgetrennt und es konnte von vorne losgehen.

Nachdem das dann alles richtig war, sollte dann noch eine Mittelpolsterung dran- 
boah ey, sowas macht man vooor dem Zusammennähen dran, dann ist es doch viel einfacher....
Also nochmal eine doppelte rutschige Lage Fleece unter die doppelte rutschige Lage vom Oberteil genäht....

Tochter war dann aber vom Ergebnis begeistert und dann mußten noch einfache bunte Applis drauf.

Naja, das Ergebnis seht ihr oben- okay: das halbe Ergebnis, weil es ist nur eine halbe Seite zu sehen ;-)




In der Zwischenzeit, als ich so vor mich hinnähte und applizierte und mich mit Tochter ninifee (hinter mir auf dem Boden) unterhielt, hatte sie eine zweite Satteldecke zugeschnitten und auch schon gesteckt!!!

 Och, Mamaaaaaa, kannst du das nicht auch eben noch zusammennähen? Kuck mal, ich habe auch so schön gesteckt- oder sind die Nadeln etwa verkehrt rum?


Das Teil ging dann viel flotter von der Hand bzw. von der Maschine.

Nun soll das aber noch gefüllt werden mit Vlies und Gurte sollen dran....
Schon wieder.....die Gurte näht man vorher gleich mit fest- eigentlich....
Also muß die Naht an zwei Stellen wieder aufgetrennt werden und die Gurte eingeschoben und festgenäht werden.

Das machen wir nächste Woche wieder zusammen, damit das alles die richtige Länge bekommt und auch den Vorstellungen von Töchterchen gerecht wird ;-)




Und so sieht das bis jetzt aus, meine ersten Satteldecken:


Kommentare:

  1. ....wenn unsere Kinder die Mamas nicht hätten!!!!...mein Ableger ist im Nähen auch sowas von unbegabt.....
    ab er das sieht doch von weitem ganz Prima aus!!!! :-)

    liebe Grüße

    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei ganze Töchter sind hier im Nähen unbegabt :-/
      Ich hätte wenigstens gedacht, das sich eine von Beiden über eine Nähmaschine freut und sie benutzen würde- nüscht da....
      LG, Gudrun

      Löschen
  2. Wow - toll geworden. :-) Da hattest du aber richtig viel Geduld. Hier machen die so Aktionen, da werden tröge Satteldecken mit ausgesuchten Mustern oder den Initialen bestickt, glaube, dass ich meine Tochter da hin geschickt hätte... ;-) lg, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also weiterschicken hätte ich nicht über's Mutterherz gebracht ;-)))
      LG, Gudrun

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...