Montag, 18. Juni 2012

IM GARTEN

Zwischen Hummelburg und Birnbaum steht seit Tagen ein graues Hündchen ;-)))
Sie liebt Birnen (am liebsten frisch vom Baum!) und wartet von morgens bis abends, daß ein kleines unreifes Früchtchen herunterfällt.
Hat sie endlich eins ergattert, läuft sie damit ins Haus ins Körbchen und verspeist das Ding, bis auf den Stengel.


Vor dem Birnbaumwächst Muskateller-Salbei...
...das habe ich heute erst erfahren, nachdem ich gesagt habe, das da aber ganz viele Fingerhüte wachsen ;-0
Grad noch rechtzeitig, ich hätte die giftigen Fingerhüte bald rausgerupft ;-)




Der Sommerflieder ist leider wieder eingegangen, dafür wachsen an der Stelle Sonnenblumen :-)
Entweder ist es dieses Jahr zu früh für Schnecken oder es gibt keine, denn in den letzten Jahren haben die Viecher sich die Sonnenblumen immer vom ersten Blättlein an gut schmecken lassen.




Die Petersilie wächst auch ganz ordenlich ;-)






Und die Himbeeren geben sich auch schon Mühe,
sie können bis zum ersten Frost geerntet werden :-)





Die Birnbäume sind ja im Herbst radikal beschnitten worden, ich hätte nicht gedacht, das sie dieses Jahr Birnen tragen!





Und wenn die ganzen Kirschen reifen, die an unserem Baum hängen, haben wir dieses Jahr eine Kirschenschwemme ;-)
Vielleicht mache ich dann mal Kirschsaft....

Kommentare:

  1. lecker kirschen :-) hauptsache ich kriege auch welche ;-) gruß mareike

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du Deine Schnecken suchst - die machen Urlaub in Schleswig-Holstein und fressen sich hier rund und dick :o((

    GlG Jane

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...